Reifen-Energieetikette

Reifen-Energieetikette

Sichere, leise und energieeffiziente Reifen

Rund 20 Prozent des Treibstoffverbrauchs eines Fahrzeugs entfallen auf die Reifen. Hauptgrund dafür ist der Rollwiderstand. Ein besserer Rollwiderstand verringert Treibstoffverbrauch und CO2-Emissionen und trägt so zu mehr Energieeffizienz im Strassenverkehr bei.

Wie aber finden Reifenkäufer/innen den besten Reifen, der sowohl sicher, leise und energiesparend ist? Sie können sich dafür auf die Reifenetikette stützen. Seit dem 1. August 2014 ist die Reifenetikette in der Schweiz obligatorisch. Die Schweizer Reifenetikette orientiert sich dabei stark an der Reifenetikette der EU, welche bereits seit November 2012 auf der Mehrheit der in der Schweiz verkauften Reifen vorhanden ist.

Die Reifenetikette entspricht der in der Schweiz und EU-weit bereits bekannten Energieetikette für Personenwagen, Haushaltsgeräte und Lampen, welche Geräte oder Autos in Energieeffizienzkategorien von A bis G einteilt. Bei den Reifen zeigt die Etikette sowohl die Energieeffizienz (Rollwiderstand) an, als auch eine Klassierung der Nasshaftung und des Lärms. Die Ausgestaltung der Reifenetikette ist im Anhang 3.10 der Energieverordnung geregelt. Sie lehnt sich an die EU-Verordnung 1222/2009 an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

oben
1
Hallo!
Wie können wir Ihnen helfen?
Powered by

Anfrage

Anfrage